pexels-pixabay-262978
  • Gepostet am 4. August 2021

Was ein gutes Restaurant ausmacht

An was denken Sie dabei zuerst?

Wahrscheinlich denken Sie zuerst an gutes Essen. Doch um das gute Essen vollends genießen zu können, gehört ein gutes Umfeld dazu.

Sowohl der dekorative, als auch der geruchsmäßig, als auch der temperaturmäßige Wohlfühlfaktor spielen eine wichtige Rolle. Wer mag schon gerne im Durchzug oder neben dem Toiletteneingang sitzen.

Es gibt Menschen, welche noch vor der Essensbestellung das Restaurant-WC besuchen und danach erst entscheiden, ob sie in dem Restaurant bleiben und die Bestellung aufgeben wollen.

Es ist der erste Prüftest zur Sauberkeit, Pflege eines Restaurants.

Bevor dann ein Essen auf dem Tisch steht, gibt es noch andere wichtige Vorleistungen, zum Beispiel die Freundlichkeit des Personals.

Aber auch das Verhalten der Kunden kann sich auf die Freundlichkeit des Personals auswirken, wenn mit griesgrämigem Gesicht ohne Bitte und Danke die Bestellung aufgegeben wird.

Gut bedeutet nicht unbedingt auch teuer, sondern es geht um eines gesundes Preis- Leistungsverhältnis in einem sauberen und möglichst auch angenehmen Umfeld. Der Gast muss stets das Gefühl haben, dass er mit seinen Bedürfnissen bei der Bedienung an erster Stelle steht. Ob das so ist, bemerken Sie bei den ersten kleinen Sonderwünschen oder ergänzenden Aufmerksamkeiten, die Ihnen wie selbstverständlich gerne gebracht werden, ohne die allgemein bekannten verdreht Augen beim Personal.

Service, Freundlichkeit schaffen nicht nur eine gute Atmosphäre, sondern auch Kundenbindung. Es spricht sich schnell rum, als bekannte Mund zu Mund Werbung, wo ein Restaurant gut ist.

Doch das beste Personal kann nichts ausrichten, wenn ein Spardiktat von der Restaurantführung Service blockiert. Sie werden das sicherlich kennen, dass es in dem einen Restaurant völlig unproblematisch ist, die Kartoffeln auf der Speisekarte durch Reis oder Nudeln auszuwechseln oder umgekehrt, während ein anderes das als unmöglich bezeichnet und das Dritte sogar einen Aufpreis für Sonderwünsche verlangt.

Positiv werden Aufmerksamkeiten registriert, dass ohne viel Aufhebens die Brotbeilage aufgefüllt wird, die Preise stabil und angemessen bleiben, also der Service so stimmig ist, dass ein Restaurantbesuch als freudvolles Erlebnis wahrgenommen wird.

Kunden sprechen ihren Unmut darüber selten aus, sondern sie bleiben einfach weg und empfehlen Restaurant mit persönlichen Negativerfahrungen nicht.

Aber auch nicht allgemein übliche Aufmerksamkeiten werden als willkommene Zusatzleistung gerne registriert, und erhöhen die Kundenbindung, so wie Sie das in Reiseländern außerhalb Deutschlands oft erleben, wie den

Kaffee in den USA, der ohne Nachberechnung nachgegossen wird, oder in Balkanländern, das Schnäpschen.

Auch in Deutschland heben sich gut geführte Restaurant dadurch aus, dass sie zum Kaffee einen Keks reichen und wer besonders viel Service bieten möchte, reicht einzigartige  Leckereien dazu.

Die Kunden werden es diesem Restaurant durch Wiederkommen danken.

Blogbeitrag teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge

Scroll to Top